Cheers!

Hallo ihr Lieben,

der größte Teil der Klausuren ist geschafft! Darauf trinken wir jetzt einen! Natürlich nur symbolisch in Form einer neuen Karte. Diese Karte möchte ich mal ein kleines Wunder nennen. Mit ihr möchte ich an drei Challanges (CAS(E) this Sketch #131, Challenge up your life & SSS Montag) teilnehmen. Das alleine macht aus dieser Karte natürlich noch kein Wunder, sondern viel mehr die Tatsache, das mindestens drei verschiedene Techniken in ihr verwendet wurden.


Verwendete Techniken: 

1. Masking: 
Masking ist englisch und bedeutet "maskieren". Man maskiert natürlich nichts Wort wörtlich. In der Regel ist es so, dass man sich eine Szene überlegt bei der sich manche Figuren/Stempel überlappen. Die Figur, die im Vordergrund stehen soll, wird zuerst gestempelt. Dann stempelt man exakt den selben Stempel auf Masking Paper (Post its, oder auf ablösbaren Etiketten). Es gibt auch spezielles Papier, welches aber viel teurer ist, aber die selbe Funktion erfüllt. Den Stempel auf dem Masking Paper ausschneiden und den Stempel mit dem Ausschnitt abdecken. Die Figur, die im Hintergrund stehen soll kann man jetzt überlappend stempeln, ohne dass man die Überlappung sehen wird. 
In meinem Fall habe ich von dem Masking Paper einen Streifen abgeschnitten. Die Gläser-Stempel drüber gestempelt und den Streifen abgezogen. In die freie Fläche kam dann der Schriftzug. 

2. Ombre-Effekt:
Ihr könnt sicherlich erkennen, dass der Inhalt meiner Gläser zweifarbig ist. Das nennt man den Obmbre-Effekt. Eigentlich ein simpler Farbverlauf. Den erreicht man (in diesem Fall) in dem man zuerst die helleren Farbe zuerst stempelt. Anschließend bin ich zur Hälfte mit dem Stempel in das dunklere Stempelkissen. Die Übergangslinie ist sehr exakt, was wir nicht wollen. Deshalb habe ich ein Tuch genommen und diese harte Kante abgetupft. Anschließend habe ich den Stempel exakt über den 1. Abdruck gestempelt.


3. 2nd Generation Stamping:
Einfach gesagt sieht es wie folgt aus. Wenn man einen Stempel stempelt, direkt aus dem Stempelkissen befeutet, so nennt man es die "1. Generation". Stempelt man diesen Abdruck dann noch ein zweites Mal, ohne nochmal ins Stempelkissen zu gehen, so nennt man es die "2. Generation". Zu sehen bekommt ihr diesen Effekt auf meiner Karte bei den grauen Schriftzugs-Stempeln. 




Oft ist es so, dass man viele Sachen schon kennt, aber keinen Ausdruck dazu weiß. Deshalb finde ich persönlich solche Erklärungen immer sehr nett und hilfreich. Sobald man dann einen Begriff kennt, kann man in anderen sozialen Medien danach suchen und mehr Inspirationen erhalten. Deshalb hoffe ich, dass ich euch ein bisschen mit meiner Technik-Schulung bereichern konnte. 


Material: 
Papier: Stampin Up! (Pool Party, Whisper White)
Stempelkissen: Stampin Up! (Basic Grey, Bermuda Bay, Pool Party, Soft Sky, Old Olive, Rose Red, Melon Mambo)
Stempelkissen: Memento (Tuxedo Black)
Stempelset: Clearly Besotted Stamps (Raise A Glass)
Spectrum Noir: Dee's Kreativwelt
Enamel Dots: Dee's Kreativshop
Sonstiges: Glossy Accents, Masking Paper, Schere, Kleber, Moosgummi



Kommentare:

  1. Hallo Vanessa!
    Toll so eine Karte mit drei Techniken! Ich habe auch schon das Maskieren und das Stempeln der 2. Generation gemacht. Den Ombre-Effekt noch nicht, zumindest nicht das Verwischen mit dem Tuch. Ein bisschen ähnlich ist ja die Rock'n'Roll-Technik - auch da könnte man wischen. Werde ich mal ausprobieren.
    Ansonsten gefallen mir immer deine Enamal-Dots. Ich glaube, die brauche ich auch... :-)
    LG
    Anke

    AntwortenLöschen
  2. Boah, das ist ja wirklich ein kleines Wunder - so viele Techniken habe ich noch nie auf einem Projekt gehabt, glaube ich! Ich verneige mich ehrfürchtig vor dir! :)
    Danke fürs Mitspielen bei Challenge up your life und viel Glück!

    Jessa

    AntwortenLöschen
  3. Thank you for sharing your card with us this week for the Simon Says Stamp Monday Challenge. I love how you made those drinks. A great technique! Thanks again!~Michelle

    AntwortenLöschen
  4. Another fabulous card for our sketch this week!
    Love your card... thanks for joining us at CTS!

    AntwortenLöschen
  5. Such a fun card! Love the design and the text stamping. Thank you so much for sharing with us at the Simon Says Stamp Monday Challenge Blog!!

    AntwortenLöschen
  6. Hui, das ist ja quasi eine Technikkarte :D Schön erklärt und das Endresultat kann sich sehen lassen! Super sieht sie aus!
    Vielen Dank fürs Mitmachen bei der aktuellen Challenge, diesmal noch auf der anderen Seite ;)
    Liebe Grüßlis, Manu

    AntwortenLöschen
  7. Total schön ist deine Karte!
    Danke, dass du bei CUYL dabei bist!
    LG
    Steffie

    AntwortenLöschen